Positionierung - wann es relevant für Dich ist, Dich damit zu befassen und wann nicht



Positionierung ist eine super Sache, sie kann aber auch zum Hemmschuh werden


nämlich dann, wenn Du Dir davon mehr Umsätze erhoffst, Dich aber mehr mit Positionierungsfragen befasst, als mit Deinen Kunden.


Heißt im Klartext:


Was ist mit den Menschen, die bereits jetzt bereit sind, bei Dir zu buchen, weil Dein Service sie weiterbringt? Zeigst Du Dich denen, oder lieber noch nicht, weil Du noch nicht die optimale Positionierung gefunden hast?


Wäre es denkbar, dass Du durch unmittelbare Interaktion mit Deinen Kunden nicht nur bereits jetzt Umsatz generierst, sondern Deine Positionierung (nach und nach) schärfst? Wie viel schneller wäre Deine Lernkurve?


Weil,

alles, was Du Dir nur im stillen Kämmerlein ausdenkst, ohne die Menschen einzubeziehen, die mit Dir zusammen wirken wollen, führt dazu, dass Du

eine Positionierung aufgrund von Annahmen entwickelst, jedoch nicht auf Basis von Tatsachen.


Und das hat Folgen. Beispiel:


Nehmen wir mal an, Du investierst Zeit, Geld und viel Herzblut in eine Positionierung auf Basis von Annahmen.

Endlich bist Du fertig, gehst stolz damit los, zeigst Dich und erstmal passiert leider nichts. Naja, möglicherweise bestaunen manche Deine tolle Idee, aber niemand bucht.

Also machst Du vielleicht erstmal mehr Werbung, investierst weiterhin Zeit und Geld und irgendwann (wenn Dir bis dahin nicht die Luft ausgegangen ist) kommen die ersten Kunden und Du stellst fest: die passen sachlich zu Deiner Positionierung, aber menschlich Null.

Weil Du nun aber schon so viel investiert hast und diesen Kunden "brauchst", nimmst Du es wie es ist, aber wirklich beflügelnd ist das nicht. Oder?


Von daher ist meine Empfehlung:


Starte mit den Menschen, für die Dein Wirken auch ohne Positionierung Medizin ist, lerne und wachse mit und durch Deine Kunden und entfalte auf diese Art und Weise eine konkurrenzlose Positionierung, die unerschütterlich aus einem soliden Fundament von Tatsachen erwachsen ist.


Alles, was Du dafür brauchst,


  • ist ein Angebot auf Basis Deiner Expertise,

  • Mut, Freude und Begeisterung mit Menschen über Dein Angebot zu sprechen,

  • POSITIONIERT SEIN - sprich darüber, wofür Du stehst, was sind Deine Werte, was hast Du bereits gemeistert - von dem, was Du weitergibst - zeige HALTUNG, Business & Marketing sind stets auch eine energetische Sache.


Die Learnings, die Du aus dieser Vorgehensweise gewinnst, nutzt Du zur Angebotserweiterung und -verfeinerung und nach und nach ist Deine Positionierung klarer denn je. Erkennst Du, dass Du hier aufhörst, das Pferd von hinten aufzuzäumen?


Du sammelst auf diese Weise nicht nur konkrete Kundenerfahrungen, Du generierst auch Umsatz, baust Dir einen Kundenstamm auf, der gerne bei Dir Folgeangebote kauft und so weiter.


Und wann macht es nun Sinn, sich mit Positionierung zu befassen?

  • wenn Du bereits Kundenerfahrungen hast

  • wenn Du bereits ein Produktportfolio hast, was gebucht wird

  • wenn Du inzwischen an einem Punkt stehst, wo Investitionen in Positionierung Dich nicht von Deinen Kunden fern halten, sondern näher bringen

  • wenn Du quasi ein Fundament hast, auf dem Du aufbauen willst.


Da ich sowas mit Dir auf den Weg bringen kann, aber momentan nicht anbiete, möchte ich Dir heute eine wahre Koryphäe zu Positionierungsfragen empfehlen:


EVE HOYER - hier bekommst Du das Fundament und auch den Ausbau.


Denn auch dann, wenn Du noch unsicher bist, was Deine Expertise ist, was Dein Angebot sein soll und für wen


hat Eve ein wundervolles Angebot, mit dem Du mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägst: ENDLICH EINZIGARTIG!


Du findest es hier.


Warum ich einerseits davon abrate, Dich mit Positionierung zu befassen und es andererseits hier empfehle?


Weil Eve mega gut darin ist, Dich dabei zu begleiten, etwas auf den Weg zu bringen, was mit Deinen Soulclients matcht.


In ENDLICH EINZIGARTIG! widmest Du Dich zwar Deiner Positionierung, aber Du gehst auch mit (potentiellen) Kunden in Kontakt, wertest Informationen aus, baust sie in ein erstes Angebot ein - und, je nachdem, wie schnell Du bist - generierst Du bereits während des Kurses Deine ersten Umsätze.


Das Programm startet im Dezember. Hier verlinke ich es Dir nochmal.



Was meine Erfahrung seit 2004 betrifft


Ich bin damals ohne Positionierung, Webseite & Co. - einfach losgegangen und das war gut so. Meine ersten Ideen zogen nämlich Kunden an, die mein Angebot toll fanden, aber nicht darin investieren konnten/wollten.


Also modifizierte ich, teste, verwarf, erweiterte und so weiter. Im Zuge dessen entstanden viele individuelle, auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote, so kam ich in 2010 zum Authentischen Marketing - lange, bevor das jemand kannte - wurde zur Pionierin maßgeschneiderter Marketinglösungen (als alles noch von der Stange war) und das ist auch der Grund, warum ich heute ein Produkt nach dem anderen 'aus dem Ärmel schütteln' kann.


Es gibt eine Möglichkeit, wie auch Du an nur einem Tag ein Angebot entwickeln kannst, mit dem Du sofort mit Kunden ins Gespräch kommen kannst.


Ich bringe dazu in Kürze einen Mini-Kurs für 33 € netto auf den Weg.

Bist Du daran interessiert?

Wenn ja, trage Dich in meinen Newsletter ein und Du bekommst unmittelbar eine Nachricht, sobald der Mini-Kurs buchbar ist.


Ich wünsche Dir zahlreiche Kundenerfahrungen und vor allem Mut, mit Menschen in Kontakt zu gehen, um Dein Business voranzubringen.


Viel Erfolg und gutes Gelingen!


Herzliche Grüße


Asja Schrödl

Meine aktuellen Angebote findest Du hier. 
Natürlich kannst Du auch meinen

Newsletter abonnieren

©2004-2022 + HOME Impressum + Datenschutz + AGB

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube